Über Deckenklang - Wer bin ich?

„Ich bin Sven Borowski aus Bremerhaven und der Gründer von Deckenklang. Wie ich zu meiner Firma kam? Eigentlich wollte ich nur ein Problem lösen: Wie kann ich meine Lautsprecher so an der Decke befestigen, dass das fertige Gesamtbild meinen Bedürfnissen und Vorstellungen entspricht? Leider habe ich keine Befestigung gefunden, die diese Voraussetzungen erfüllt hätte. Also musste ich mir selbst etwas überlegen. Meine Lösung: Ein eigenes Produkt entwickeln und mit einem 3D-Drucker produzieren.“

 

Mit seiner visuellen Vorstellungskraft und seinem technischen Know-How konstruierte und designte Sven Borowski die gewünschten Wand- und Deckenhalter für Sonos-Lautsprecher selbst. Erst nur für sich - dann auch für andere. Im März 2019 gründete er das Unternehmen Deckenklang.

Sven Borowski fallen immer wieder Kleinigkeiten im Alltag auf, für die er begeistert eine Lösung sucht - er ist ein echter Selfmade-Problemlöser. „Ich freue mich, wenn ich meine Idee am PC zeichne und sie am Ende fertig in der Hand halten kann.“

 

Deckenklang produziert seine Halter aktuell „grün“. Der Kunststoff, der für den Druck genutzt wird, besteht aus Maisstärke und ist frei von Mineralölen.

Der Aufbau eines SONOS Deckenhalter

Der Träger

wird von uns im 3D Druckverfahren hergestellt. Wir nutzen das Set auch selbst und entwickeln dieses bedarfsgerecht weiter. Der Träger ist gleichzeitig die Schablone zum Sägen des Ausschnitts in der Decke.

Der Rahmen

wird bespannt geliefert. Wenn Träger und Lautsprecher eingebaut sind, wird er aufgesetzt. Durch die Verzahnung hält dieser dann stabil am Träger.

Eingebaut 

wird der Träger in stabilen Decken (z.B. Holz) einfach mit 6 Schrauben. Für schlechter tragende Decken wie Gipsplatte wird ein 2ter mitgelieferter Rahmen genutzt.

Die Bespannung

ist ein spezieller Akustikstoff und umfasst einige Standardfarben. Andere Farben können gerne angefragt werden. Der Stoff ist in nahezu jeder Farbe lieferbar.

Einbauanleitung für einen SONOS Deckenhalter

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Youtube zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Youtube Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Anzeigen